Elektrolyse-Anlagen

Alt-Tag here

OSEC-A Membranelektrolyse-Anlagen

Die Evoqua Chlor-Membranelektrolyse-Anlage Typ OSEC®-A erzeugt hochaktive hypochlorige Säure (HClO), die Wirksubstanz bei der Chlorung von Wasser. Das vor Ort erzeugte Desinfektionsmittel zeichnet sich durch seinen hohen Reinheitsgrad und Stabilität aus. Durch die effektive Ausnutzung des Ausgangsprodukts bietet die OSEC-A-Anlage ein Optimum an Wirtschaftlichkeit. Der einfache Aufbau und das bewährte Verfahren gewährleisten die hohe Betriebssicherheit der Anlage.

Einsatzgebiete:

  • Desinfektion von Kleinschwimmbecken, Tauchbecken und Whirlpools
  • Kleine Trinkwasserversorgungen mit einer Fördermenge von 10 bis 80 m3/h

Allgemeines:

Das OSEC-A-System zeichnet sich durch seinen kompakten Aufbau, geringen Platzbedarf, einfache Bedienung und einen minimalen Wartungsaufwand aus. Verschiedene Einstell- und Überwachungsmöglichkeiten, sowie ein integriertes Chlorgasüberwachungsgerät garantieren höchste Betriebssicherheit. Das so erzeugte Chlor wird unmittelbar am Ausgang der Elektrolysezelle in Wasser gelöst. Dabei entsteht hochwirksame hypochlorige Säure. Unerwünschte Stoffe, wie z. B. Chlorat und Bromat, entstehen nicht. Diese Art der Elektrolyse stellt die reinste und stabilste Desinfektionslösung her.

Vorteile:

  • Sehr gute Desinfektionswirkung durch die erzeugte hypochlorigen Säure
  • Keine Neben- und Zerfallsprodukte wie Chlorat und Bromat
  • Voreingestellte, prozessangepasste Applikationen wählbar
  • Hohe Produktausbeute, niedrige Betriebskosten
  • Kompaktbauweise, geringer Platzbedarf
  • Einfache Montage und Inbetriebnahme
  • Geringer Bedienungs- und Wartungsaufwand

(Quelle: evoqua.de)

Alt-Tag here

OSEC®-NXT Membranelektrolyse-Anlagen

Die Serie der OSEC®-NXT Membranelektrolyse-Anlagen wird in öffentlichen Schwimmbädern, im industriellen Bereich und bei Trinkwasserapplikationen eingesetzt. Die effizienten Anlagen stellen eine Alternative zu Chlorgasanlagen dar. Sie kommen dort zum Einsatz, wo der Umgang mit Chlorgasflaschen vermieden werden soll. Mit den OSEC-NXT-Systemen wird aus ungefährlichen Ausgangsstoffen, gesättigter Sole und enthärtetem Wasser, im Membranelektrolyse-Verfahren Natriumhypochloritlösung bereitet. Diese Lösung ist gemäß DIN 19643 zur Desinfektion von Schwimmbeckenwasser zugelassen. Die Enthärtungsanlage ist im Aufbau integriert. Ein ChemWeb Server, mit dem per Fernzugriff der Betriebsstatus der Anlage und alle Einstellparameter jederzeit abgerufen werden können, ist im Lieferumfang enthalten.

Anwendungen: Desinfektion von Schwimmbeckenwasser, Desinfektion von Trink- und Industrieprozesswasser

Merkmale:

  • Stets frisch bereitete Desinfektionslösung, unerwünschte Nebenprodukte werden vermieden
  • ChemWeb-Server inklusive – zur bequemen Fern-Kontrolle
  • Dosierung in mehrere Impfstellen möglich

Vorteile:

  • Wirtschaftliches Verfahren durch optimale Salzumsetzung und kontinuierliche Bereitung von Natriumhypochloritlösung
  • Hohe Standzeit der Anlage durch optimiertes Bereitungsverfahren und integrierte Leistungssteuerung
  • Hohe Betriebssicherheit durch ungefährliche Ausgangsstoffe
  • Intuitive, bedienungsfreundliche Touchpanel-Steuerung
  • Leicht zu installierende, kompakt gebaute Anlage

(Quelle: evoqua.de)